Besucher:   104187
 
Newsletter
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Neuigkeiten aus der Region. E-Mail eintragen und kostenlos abonnieren.

Sachsen-Anhalt

 

Landkreis Börde

 

 

20 Jahre Deutsche Einheit

 

magdeburger-boerde.de

 

Sachsen-Anhalt ABC

 

 

 

Ummendorf investiert rund eine Million

Ummendorf, den 03.02.2018

Der Ummendorfer Gemeinderat hat den Haushaltsplan 2018 verabschiedet. Rund eine Million Euro stehen für Investitionen zur Verfügung.

 

Das Pionierprojekt am Pfarrhaus soll in diesem Jahr endlich in die Realisierungsphase übergehen. „Der Umbau zum Multiplen Haus beginnt voraussichtlich im Sommer“, kündigt Bürgermeister Reinhard Falke an, nachdem der Haushalt 2018 nun in trockenen Tüchern ist. Ursprünglich sollte es bereits im vorigen Jahr losgehen, „fürs Pfarrhaus haben sich aber die Aufwendungen deutlich erhöht, da mehr Sanierungsbedarf, insbesondere am Dach, besteht“, so Falke. Die Gemeinde erhält vom Land eine 80-prozentige Förderung. Mehr als 800.000 Euro sind für die Schaffung des Multiplen Hauses jetzt veranschlagt, was auch bedeutet: Die Kosten haben sich verdoppelt.

Auswirkungen hatte der gestiegene Eigenanteil freilich auch auf die neue Haushaltskalkulation: „Es musste eine größere Lücke im Ergebnisplan ausgeglichen werden, was jedoch im Rahmen von Rats- und Ausschussberatungen noch im Dezember gelang.“ Der Gemeinderat habe sich somit „auf die wesentlichen Ausgaben geeinigt, wobei nicht alle Wünsche erfüllt werden konnten,was allerdings ohnehin kaum möglich gewesen wäre.“ Der Etat passierte im Januar einstimmig den Gemeinderat.

1,7 Millionen Euro laut Ergebnisplan

Der Ergebnisplan beläuft sich darin auf 1,17 Millionen Euro. „Damit können die Aufgaben der laufenden Verwaltung abgesichert werden, was auch die Grundlage und Voraussetzung für Investitionen beinhaltet“, erklärt Reinhard Falke. Laut Finanzplan stehen 1,06 Millionen Euro für Investitionen zur Verfügung. Zu den wichtigsten zählen neben dem Multiplen Haus die weitere Erschließung des Wohngebiets „Kruggartenfeld“, der bereits wirksame Breitbandausbau und die Planung zum Straßenausbau „Hinter der Burg“, welcher 2019 erfolgen soll.

„Am Kruggartenfeld konnten in den letzten Monaten sieben Grundstücke verkauft werden. Wir freuen uns auf neue junge Familien“, so der Bürgermeister, der mit Blick auf den Haushalt betont: „Viele der Maßnahmen können nur mit Förder- und Drittmitteln realisiert werden. Es ist uns dank zielstrebiger Arbeit im Rat und in der Verwaltung wieder gelungen, diese notwendigen Finanzierungshilfen zu bekommen.“

Auch ihren kulturellen und sozialen Aufgaben könne die Gemeinde gerecht werden. „Unter anderem haben wir Geld für Sport- und Tourismusprojekte eingeplant“, sagt Reinhard Falke.

 

Vorhaben im Haushaltsjahr 2018

• weitere Erschließung des Wohngebiets „Kruggartenfeld“ (zweiter Bauabschnitt)

• Umbau des Pfarrhauses zum Multiplen Haus

• Ausbau einer Garage für die Nutzung durch den Theaterverein und weitere Institutionen

• Ausbauplanung für die Straße „Hinter der Burg“

• Sanierung des Randbereichs „Scholle“ (Südseite)

• malermäßige Instandsetzung des Runddenkmals auf dem alten Friedhof

• energetische Sanierung des Sporthauses

• Sanierung kommunal vermieteter Wohnungen

• Aufstellung einer Ladesäule für Elektroautos.

• Beteiligung am Flurneuordnungsverfahren „Ummendorf Feldlage“ (Eigenmittel für den Wegeausbau

• Anschaffung eines Rasentraktors

 

Foto: Der Umbau des Pfarrhauses wird deutlich teurer, im Sommer soll er beginnen und wird gut ein Jahr in Anspruch nehmen.

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme