Besucher:   89597
 
Newsletter
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Neuigkeiten aus der Region. E-Mail eintragen und kostenlos abonnieren.

Sachsen-Anhalt

 

Landkreis Börde

 

 

20 Jahre Deutsche Einheit

 

magdeburger-boerde.de

 

Sachsen-Anhalt ABC

 

 

Sechs Liter Hubraum und 345 PS

Ummendorf, den 08.05.2017

Gut 150 Fahrzeuge waren beim diesjährigen Oldtimertreffen in Ummendorf dabei. Manfred Stahnke lieferte einen besonderen Hingucker.

 

Bewacht von einem Wartburg der Volkspolizei und gesichert per Feuerwehr-Lkw der Marke Robur, zog der verchromte amerikanische Autofahrertraum die staunenden Blicke auf sich: ein Cadillac Fleetwood Sixtie Special, Baujahr 1960. Ein Straßenkreuzer, der dieser Bezeichnung vollauf gerecht wird – ausladende sechs Meter lang und zwei Meter breit, über sechs Liter Hubraum und 345 PS unter der rot lackierten Haube und mit reichlich Leder- und Technikkomfort der gehobenen Klasse ausgestattet. Ein feuriges Edelross auf vier Rädern.

Stolzer Besitzer ist Manfred Stahnke. „Und zwar noch recht frisch, ich habe den Wagen erst vor acht Wochen erstanden“, erzählt der leidenschaftliche Autoliebhaber aus Wellen. „Klar, man muss schon eine kleine Macke in Bezug auf Autos und sozusagen Benzin im Blut haben, um sich so einen Wagen aufzuhalsen. Der passt zum Beispiel nicht in eine herkömmliche Garage. Aber es ist auch ein absolutes Hochgefühl, wenn man den Schlüssel zur Hand nehmen, sich reinsetzen und den Fahrspaß genießen kann“, sagt Stahnke.

Vom Wartburg zum US-Klassiker

Er ist bereits Dauergast beim Treffen historischer Fahrzeuge in Ummendorf, war in den Vorjahren mit Mercedes- und Wartburg-Oldtimern dabei. Letzteren habe er jetzt veräußert, um sich stattdessen einen US-Klassiker zu gönnen: „Eigentlich hatte ich es auf einen Ford Mustang abgesehen, doch dann hat das Gesamtpaket aus Preis, Baujahr und Zustand bei dem Cadillac einfach gepasst.“ Motor und Getriebe seien noch original – was will ein Vehikelnostalgiker wie Manfred Stahnke mehr? Da lasse sich dann auch das bisweilen kostspielige Auftanken verschmerzen, das Stahnke schon bei einer kurzen Ausfahrt wie von Wellen nach Ummendorf und zurück einkalkulieren muss: „Man traut sich das kaum zu sagen, aber er schluckt 30 bis 40 Liter auf 100 Kilometer.“

 

Foto: Manfred Stahnke mit seinem Prachtstück, einem Cadillac Fleetwood Sixtie Special aus dem amerikanischen Hause General Motors. Unter der Haube befindet sich noch der originale, jedoch auch sehr gierige Motor.

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme